Britta Bode

Weinstraße 107
67480 Edenkoben
Tel: 06323/6277
Fax: 06323/6277
Britta.Bode(at)online.de
Website

Öffnungszeiten

Mo-Mi

Britta Bode

Schmuck, Objekte, Skulpturen

DIE IDEE VOM RAUM

 

Reduzierte Formen, klar gegliedert; Spannung durch plane und angeschrägte Flächen, Einblicke und Durchblicke - dies ist der erste Eindruck, den man von meinen Objekten gewinnt. Bildhauerische Überlegungen und die bewusste Auseinandersetzung mit Räumlichkeit, ganzheitliche Konzeptionen und nicht die Beschränkung auf das nach "außen" Sichtbare, begeistern mich seit Jahren und bilden somit auch den Hintergrund meiner Arbeiten.

Ich verstehe meine Schmuckobjekte weniger als Schmuck im Sinne von "schmücken-dem Beiwerk" oder Vervollständigung des individuellen "Outfits", sondern als bildhauerische Arbeiten im kleinen Format, die in einigen Fällen auch in größeren Dimensionen umgesetzt werden.

Arbeitsbereich: unkonventioneller tragbarer Schmuck wie auch experimentelle Schmuckobjekte; größere bildhauerische Arbeiten.

Ausstellungen

1986
Bonn, Landesvertretung Rheinland-Pfalz "Material und Form
1987
Santa Fe, USA, Galerie Jett
1988-2000
Edenkoben, Museum für Weinbau und Stadtgeschichte, Jahresausstellung mit wechselnden Teilnehmern
1988
Edenkoben, Künstlerhaus, Stipendiumsausstellung
1989
Bonn, Bundeskanzleramt; Lincoln, Usher Gallerie; London, Barbican; Trier, Rheinisches Landesmuseum; "Material und Form":
1990
Ludwigshafen, Kunstverein "Junge Rheinland-Pfälzer Künstler"
1991
Saarbrücken, Schloß; Metz, Arsenal: Landau, Villa Streccius; Luxembourg, Tutesall; "Kunsthandwerk/Konschthandwierk/Metiers D`Art 1991"
1992
Dresden, Schloß Pillnitz; Kaiserslautern, Pfalzgalerie; "Material und Form - Kunst der Gegenwart aus Rheinland-Pfalz in Sachsen"
1995
Zweibrücken, Stadtsparkasse; Kaiserslautern, Pfalzgalerie "Pfalzpreis für bildende Kunst"
1996
Ingelheim, Arthouse im Rathaus
1998
Kaiserslautern, Volksbank
2002
Mainz, Landesmuseum "Schaustelle"
2005
Mainz, Landesmuseum "Schaustelle 2"

Vita

1987
Stipendiumsaufenthalt im Künstlerhaus Edenkoben
1977-1981
nach dem Abitur Ausbildung zur Goldschmiedin
1981 - 1986
Studium des Schmuck-Design an der Fachhoch-schule für Gestaltung, Pforzheim
1986
Abschluß als Diplom-Designerin
1986
Studienaufenthalt in den USA und Kanada
seit 1988
eigenes Atelier Edenkoben

Auszeichnungen

1985
Förderpreis für das Kunsthandwerk der Pfalz
1986
Förderpreis für das Kunsthandwerk Rheinland-Pfalz
1987
Stipendium im Künstlerhaus Edenkoben
1990
Förderpreis für das Kunsthandwerk der Pfalz
1996
Pfalzpreis für das Kunsthandwerk
2008
Pfalzpreis für das Kunsthandwerk